Choose Site

Press Release

Morgan Lewis berät bei Joint Venture und Übernahmeangebot für das Gesundheitsunternehmen Rhön-Klinikum AG

March 03, 2020

FRANKFURT, 2. März 2020: Morgan Lewis hat Rhön-Klinikum-Gründer Eugen Münch und die Investmentgesellschaft HCM SE bei einem Joint Venture mit dem Krankenhauskonzern Asklepios und der freiwilligen Übernahme des Rhön-Klinikums beraten.

In dem Gemeinschaftsunternehmen mit Asklepios werden die Parteien ihre gemeinsamen Anteile am Rhön-Klinikum in Höhe von fast 50 % zusammenlegen. Asklepios kündigte zudem ein Übernahmeangebot an alle übrigen Aktionäre der Rhön-Klinikum AG an. Eugen Münch und Asklepios streben nach Abschluss die Mehrheit der Stimmrechte an der Rhön-Klinikum AG an. Das Übernahmeangebot bewertet das Rhön-Klinikum mit 1,2 Mrd. EUR. Mit der Transaktion entsteht der zweitgrößte Klinikbetreiber in Deutschland. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe.

Das Beratungsteam von Morgan Lewis umfasste die Partner Dr. Christian Zschocke und Dr. Ulrich Korth und die Associates Christian Leeder, Markus Kern und Lutz Krosien – alle Corporate/M&A, Partner Dr. Torsten Schwarze und Associate Karsten Emmermann – beide Kapitalmarktrecht, sowie Partner Dr. Michael Masling und Associate Florian Hinderer – beide Kartellrecht.